Ist das der Turbolader???

  • Wollte keinen neuen Thread öffnen, hoffe ist ok dass die Frage hier gestellt wird ....


    Hallo Leute, ich fahre einen Audi A6 2.0 TDI Bj. 09.2005 mit 140 PS bzw. gechipt auf ca. 170 PS. Im Oktober hat der Turbo vorallem im kalten Zustand sehr laut gesummt - nicht gepfiffen.


    Dann iergendwann nach paar Wochen war plötzlich die Leistung weg und der Turbo war kaputt. Ich habe dann einen neuen Turbolader gekauft. Jetzt bin ich seit dem keine 15.000 km gefahren und das exakt selbe Summen ist wieder da. Bin ratlos .... Ich fahr in 2 Wochen mit dem Auto in den Urlaub und habe Angst das er kurz davor wieder kaputt geht oder so deshalb will ich das jetzt geklärt haben. Kann ich den Turbolader ausbauen und dem Händler zurücksenden für einen Ersatz oder Geld zurückzubekommen, dann würde ich einen im Internet bestellen, habs schon bei pkw.de gefunden - Turbolader für AUDI günstig online kaufen. Turbolader Online Shop . Dieses Summen ist echt extrem vor allem wenn ich vom Gas gehe oder schalte ....der defekte Turbo war innen an dieser Turbine locker bzw hatte Spiel also kein Öl Verlust oder sonst was

    Dazu fällt mir nur eins ein. Schlechtes chiptuning. Ich vermute das dein erster Turbo hops ging weil Kat oder, wenn vorhanden, Rußpartikelfilter dicht sind. Das liegt daran weil einfach nur die Einspritzmenge erhöht wurde... und er dann unter Volllast mehr Rußt.... Die Mutter auf der Welle kann sich im "Normalen" Betrieb nicht lösen da die Mutter IMMER in Entgegengesetzter Drehrichtung des Turbos angezogen wird! Wenn es jetzt zu einer Verstopfung des Kats oder DPF´s kommt dann "stockt" der Abgasfluss und dadurch bleibt die Welle immer wieder stehen, bzw wird stark gebremst. Dadurch kann sich die Mutter lösen.


    Bevor man einen Turbo einfach tauscht weil er defekt war, sollte man das Altteil immer richtig prüfen, bzw richtig prüfen lassen. Aber nicht bei Audi, sondern bei einem Turbo Spezialisten.


    Mfg Heiko


    du kannst deine Symptome auch einfach mal Googeln es gibt Videos wo es ganz genau beschrieben wird was passiert ist wenn sich die Mutter gelöst hat. Man beachte dabei das die gezeigten Personen nur den Turbo vor sich haben!

  • ja ok. Dann passt das bei mir.
    War nur ein minimales Wackeln.
    Trotzdem Danke für die Info.
    Gruß
    Einstein

    Mein Dicker: A6 Avant Quattro 4F MJ2006 3.0TDI 271PS
    Mein Dünner: Audi80 B3 MJ91 1,8S 90PS, LPG Selbst-Umrüstung KME Bingo S4

  • Geld verdienen mit likes
  • Hier nun noch eine Erfahrungen zu der Dichtung.
    Ich habe die Dichtung zwischenzeitlich 1x gesäubert und neu eingesetzt und es leckte anscheinend trotzdem immer ein wenig. Kann es sein, dass es einen Unterschied zwischen 04F 129 193 und 059 129 193 C gibt? Anbei Mal Fotos. Demnach würde ich immer die zweiteres vorziehen. Damit sollte dann endlich Ruhe sein, aber das Fahrzeug wird nun eh verkauft, da wir einen Sharan bekommen :-(
    Mit freundlichem Gruß
    Andreas

  • Der Index legt ja nahe, dass es sich bei dem "C" um eine spätere Revision handelt. Ob das nun ein neuer Hersteller ist, oder sich auf eine Änderung an der Dichtung selbst bezieht, ist so nicht zu sagen. Ich denke aber letzteres, da die Dichtung ja definitiv anders aussieht.
    Bei den 2.0TSI Steuerketten gab es auch verschiedene Indizes, die die verschiedenen Versionen kennzeichneten. Ab dem letzten Index war da dann Ruhe...

  • Moin,
    gibt es eine häufige Ursache für Ölverlust "hinten" am Motor? Es müsste ziemlich weit von oben kommen und ist beidseitig zu sehen. Der Unterfahrschutz ist leicht ölig. Von oben ist nur etwas Ölschlamm am Turbolader zu sehen, da wo fast jeder etwas hat, von unten kommt man nicht so hoch, um es zu entdecken. Gibt es ja eine häufige Ursache? Ich habe die Deckel der Steuerkette in Verdacht, da sind ja oben jeweils ein Deckel oder? Leider kommt man ja nirgends wirklich hin, ohne gleich etwas auseinander zu bauen.
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee, die Kurbelgehäuseentlüftung sollte ja kein Problem mehr sein, prüfe ich trotzdem nochmals.
    Mit freundlichem Gruß
    Andreas

    Hallo Andreas, Ich weiß, dieser Beitrag ist lange her. Aber Ich habe bei mir auch die Vermutung das einer der oberen Deckel undicht ist. Kann das wirklich sein? Ich suche schon lange wie bekloppt, warum meiner die Straße mit öl versaut. An genau der stelle.... Die man aber extrem blöd sieht... ist öl. Ich glaube zu sehen, das die Dichtmasse raus gedrückt ist.

    Was meinst du dazu?

    Gruß Peter

  • Geld verdienen mit likes

Comments

  • Guten Tag Zusammen habe mir gestern einen Gebrauchten Audi A6 2.5 V6 TDI 163ps gekauft. (190.000km)

    Ich bin über Landstraßen gefahren Autobahn 140 kmh wahr alles inordung, als ich schneller fuhr zwischen 160-180kmh und gebremst habe hatt das ganze Auto vibriert bin total erschrocken es hielt bis 80kmh an dann wahr es weg. Ich weiß leider nicht woran das gelegen wahr. Ist mein 1 Audi was ich fahre und kenne mich nicht so aus kann da jemand helfen?

    MFG andre

    • Wenn er beim bremsen angefangen hat zu vibrieren dann liegt es mit hoher wahrscheinlichkeit an den Bremsenscheiben/Klötze !!

    • Hallo zusammen, ja das kann ich bestätigen, hab mir auch Anfang Dezember meinen A6 geholt, hatte ständig dieses vibrieren. Nun habe ich an der Vorderachse die Scheiben und Klötze tauschen lassen und es ist entlich Ruhe. MfG

    • Vielen Dank für die Antworten bei mir wahren es auch die vorderen Bremsen und mein Antriebswellengelenk rechts aussen wahr defekt