Tiptronik überspringt den zweiten Gang - Wieso?

  • Hallo liebe Gemeinde.


    Gesucht hab ich – aber nichts Vergleichbares gefunden.


    Seit neuestem fällt mir bei meinem Dicken ein kleines Schaltproblem auf.
    Wenn ich etwas zügiger fahre, oder gar mit Kickdown, dann ist alles wie es sein soll.


    Fahre ich jedoch entspannt durch den Ort, hab ich bemerkt dass das Getriebe nach dem Anfahren im ersten anschließend in den dritten schaltet und den zweiten komplett vergisst.


    Manuel kann ich alles fein durchschalten - nur im „D“ gibt’s das Problem.


    Ich weiß nicht ob und wenn ja wann mein Vorbesitzer mal das ATF gewechselt hat, könnte es daran liegen?
    Zudem ist er ein wenig nass rund ums Getriebe.
    225tkm hat er runter.
    Fehler im Speicher hat er auch nicht (bis auf den Fensterheber rechts :rolleyes: )


    Getriebecode weiß ich leider nicht.


    Bin dankbar für jede Antwort


    A6 2.4 ALF quattro TipTronic 05/1999

  • Ich weiß nicht ob und wenn ja wann mein Vorbesitzer mal das ATF gewechselt hat, könnte es daran liegen? 225tkm hat er runter

    kann man nicht ersehen und wird auch nicht von Audi als Service Bestandteil/Service Intervalle vorgeschrieben. Ob und was es genau bringt das Öl zu erneuern ist eine andere Sache. Ich habe inzwischen von anderen gehört das der Wechsel des Öl keine Besserung brachte und sogar funktionierende Systeme schädigte. Was bei Deiner Laufleistung aber sicher nicht falsch wäre ist das Öl zu erneuern, denn mir geht es um den Abrieb in Deinem Getriebe. Jenes kann man dann gut ersehen an dem Magneten der verbaut ist. Wird dann auch gereinigt/getauscht (!?)


    Zudem ist er ein wenig nass rund ums Getriebe

    bei der Laufleistung wäre es etwas zu erwarten das es schwitzt. Mehr sollte es aber nicht, sprich Rückstände am Boden, oder Laufspuren am Unterboden.


    Fehler im Speicher hat er auch nicht

    Bis auf das STG würde da auch nichts stehen.


    Was schnell und wenig kostet ist die Steckverbindung am besagtem STG zu reinigen. Nach der langen Zeit kann es schon zu Fehlern führen (oxidieren)

  • Wo sitzt das STG?
    Komme ich da einfach so ran?


    Einen mechanischen Schaden kann man doch eigentlich ausschließen, oder?
    Denn manuell schaltet er ja sauber in jeden Gang hoch und runter ohne Rucken und sonst was.

  • Geld verdienen mit likes
  • Hi,
    das Steuergerät sitzt im Beifahrerfußraum.
    Du mußt die Türleiste lösen und den Teppich anheben.
    Geht ohne Sitzausbauen.
    LMM kann auch Fehler verursachen


    Gruß
    MS

  • LMM kann auch Fehler verursachen



    Der LMM kann bewirken das der zweite gang übersprungen wird? Echt jetzt?
    Wie soll das denn gehen - und warum gerade der zweite?


    das Steuergerät sitzt im Beifahrerfußraum.


    Wo genau?
    Mehr beim Sitz, oder da wo sich im normalfall die Füsse befinden sollten?



    Mfg

  • Geld verdienen mit likes
  • Geld verdienen mit likes
  • Hallo und Danke nochmal für die Hilfe.


    Quote


    Aber wider jeder Erwartung war es tatsächlich der LMM. Wie das zusammenhängt bleibt mir ein Rätsel ?( , aber auf jeden fall schaltet er jetzt nach dem tausch wieder wie er soll.

  • Aber wider jeder Erwartung war es tatsächlich der LMM.

    das war schon eine gute Idee mse. Denn wenn der Defekt ist kann sich das durch eine reduzierte Motorleistung bemerkbar machen. D.h. beim beschleunigen z.B. bei maximalen Drehmoment, fühllt sich das dann an wie ungleichmäßige Beschleunigung. So das man eben das Gefühl bekommt das es an den Schaltvorgang läge. Das dumme an der Sache ist das jener Fehler der vom LMM ausgehen kann, nicht im Fehlerspeicher hinterlegt werden muss.

  • Es kam mir nicht so vor wie als würde es am schalten liegen, es war auch so. Denn wenn man von Automatik in die tiptronic wechselt, zeigt er ja im Cockpit an, dass er gerade im Dritten ist ^_^

    Zitat von »Danny1985«



    Aber wider jeder Erwartung war es tatsächlich der LMM.
    das war schon eine gute Idee mse. Denn wenn der Defekt ist kann sich das durch eine reduzierte Motorleistung bemerkbar machen. D.h. beim beschleunigen z.B. bei maximalen Drehmoment, fühllt sich das dann an wie ungleichmäßige Beschleunigung. So das man eben das Gefühl bekommt das es an den Schaltvorgang läge. Das dumme an der Sache ist das jener Fehler der vom LMM ausgehen kann, nicht im Fehlerspeicher hinterlegt werden muss.

  • Geld verdienen mit likes

Comments

  • Guten Tag Zusammen habe mir gestern einen Gebrauchten Audi A6 2.5 V6 TDI 163ps gekauft. (190.000km)

    Ich bin über Landstraßen gefahren Autobahn 140 kmh wahr alles inordung, als ich schneller fuhr zwischen 160-180kmh und gebremst habe hatt das ganze Auto vibriert bin total erschrocken es hielt bis 80kmh an dann wahr es weg. Ich weiß leider nicht woran das gelegen wahr. Ist mein 1 Audi was ich fahre und kenne mich nicht so aus kann da jemand helfen?

    MFG andre

    • Wenn er beim bremsen angefangen hat zu vibrieren dann liegt es mit hoher wahrscheinlichkeit an den Bremsenscheiben/Klötze !!

    • Hallo zusammen, ja das kann ich bestätigen, hab mir auch Anfang Dezember meinen A6 geholt, hatte ständig dieses vibrieren. Nun habe ich an der Vorderachse die Scheiben und Klötze tauschen lassen und es ist entlich Ruhe. MfG

    • Vielen Dank für die Antworten bei mir wahren es auch die vorderen Bremsen und mein Antriebswellengelenk rechts aussen wahr defekt