Ein fahrbarer A6 (4b) für 1300?

  • Herzlich willkommen bei meinem kleinen Tagebuch/Erfahrungsbericht!



    Folgenden Wagen habe ich erstanden:
    A6 4b/C5 Avant 2.5 TDI 180 PS Frontantrieb in Lichtsilber für genannten Preis.


    Ich hatte zuerst überlegt genau Aufzulisten, was ein Wagen für den Preis denn alles so für Mängel mitbringt, aber das hätte echt den Rahmen des ersten Postings gesprengt und wäre Hammer langweilig geworden.
    Lasst euch also Stück für Stück überraschen!


    Folgendes Habe ich vor:
    Zunächst möchte ich sicherstellen das er noch ein bisschen länger fährt und den technischen Zustand checken und entsprechende Tätigkeiten durchführen.
    Danach werden störende Macken beseitigt und der Fahrkomfort erhöht.
    Sollte der Wagen nach all diesen Arbeiten immer noch leben spiele ich mit dem Gedanken größere Umbauten vorzunehmen, aber das ist noch gaaaanz weit weg.


    Es folgen nun noch ein Paar Bilder und im zweiten Posting könnt ihr dann die ersten Arbeiten lesen bzw. sehen.


    image037.jpg image007.jpgimage005.jpgimage031.jpg



    PS: Wie groß dürfen Bilder hier maximal sein

  • Kaum ist der Wagen da, möchte man ihn am liebsten komplett auseinander nehmen, jedes Teil angucken und putzen und dann alles wieder zusammen setzen.


    Leider ist das in meinem Alltag und mit nur einem Auto schlecht möglich :-(


    Aber schön ist es, wenn man das erste mal mit dem neuen Wagen bei der Arbeit ankommt und der Chef zu einem kommt und meint, dass er noch 2 FL Rückleuchten im Keller liegen hat die er mir schenken würde, wenn ich möchte :thumbup:


    Also direkt mal die FL Rückleuchten eingebaut. Nichts großes, aber ein Schritt vorwärts.
    image1.jpg


    Hab auch dann noch 2 H1 Leuchten gefunden, und ein Netz zum Abspannen oder ähnliches.


    Bei der Gelegenheit konnte ich auch direkt gucken, wieso das RNS-D Radio den CD-Wechsler nicht erkennt.
    Simples Ergebnis: Am Wechsler kommt kein Kabel an, war auch kein loses Ende zu finden.
    Leider kommen die Werkzeuge zum entfernen des Radios erst die nächsten Tage, sodass ich bis dahin nicht nach dem anderen Ende des Kabels suchen kann.
    Radio-Empfang geht übrigens auch nicht, abgesehen von ein paar Stellen wo anscheinend perfekter Empfang ist.


    Weiß jemand ob etwas wie ein Antennenerstärker im A6 verbaut ist? Würde den dann nämlich als Ursache vermuten.

  • Bevor ich groß Geld investiere, wollte ich sicher gehen, dass mir der Wagen noch ein Weilchen erhalten bleibt.
    Daher habe ich die letzte Woche die wichtigsten Wartungen und Reparaturen durchgeführt.


    Als erstes gab es neue Bremsscheiben inkl. Beläge auf der Vorderachse, da die Scheiben schon jenseits von Gut und Böse waren.


    Als zweites hat er einen neuen Raddrehzahlsensor Vorne links bekommen, um ABS und ESP wieder in Betrieb zu nehmen.


    Zuletzt gab es einen mehr als dringenden Getriebeölwechsel. Aus der Ablassschraube kamen ca. 3-5 Liter heraus. Befüllen konnten wir danach mit knapp 8(!) Liter.
    Wen wundert es da noch, dass er im kalten Zustand laut war und zu hoch gedreht hat.
    Natürlich steng nach Vorschriften des Konzerns, damit auch nicht über oder unterfüllt.
    Mit Glück hat das Getriebe keinen Schaden genommen durch die vorherige Unterfüllung und bleibt noch ein Weilchen bestehen.


    Eine Sichtprüfung im Motorraum ergab zudem einen gerissen Ansaugschlauch. Damit wär auch das Phänomen der schwankenden Leistung geklärt.
    Sobald der getauscht ist, sollte er wieder (technisch) Top in Schuss sein.


    Gruß Jorditzki

  • Geld verdienen mit likes
  • Nachdem ich mich hier - im Forum - nun ein bisschen umgesehen habe, denke ich, dass eine Liste meiner Vorhaben Sinn machen würde.


    Technisch
    (x) Bremsen Vorne neue Scheiben und Beläge (über 1mm Grat an den Scheiben)
    (x) Getriebeöl wechseln(hohes Drehen im Leerlauf, "Gangfindungsstörungen" im Fahrbetrieb)
    () Scheinwerfer polieren(sehr matt, fahren Nachts unschön)
    () Tempomat nachrüsten
    () Ventildeckeldichtung BF Seite wechseln(zur Zeit beobachten, ob bei den Düsen noch Öl/Diesel austritt)
    () Fensterheber Beifahrerseite reparieren(fährt Runter aber nicht hoch)
    () Türen Fetten(Knarzen und Quietschen beseitigen)



    Multimedia/Entertainment


    () Radio Empfang wiederherstellen (nur Rauschen)
    () Getränkehalter reparieren (abgerissene Blenden)
    () Display im FIS reparieren(Pixelfehler)
    (x) Klinken-Anschluss nachrüsten
    () Bluetooth nachrüsten inkl. Freisprecheinrichtung
    () Funkschlüssel wieder schön machen
    () Zigarettenanzünder/Aschenbecher wieder zugänglich machen



    Überlegungen


    - neues Radio anstatt RNS-D
    - Motorraum aufhübschen
    - Abgegriffene Armaturen neu lackieren(lassen)

  • Habe die Woche auch noch einen Klinken-Anschluss nachgerüstet.


    Da der TV-Empfang vom RNS-D mittlerweile überflüssig ist, habe ich für knapp einen Zehner ein Klinken Kabel für den TV-Anschluss gekauft.


    Nachdem mir der Ebay Händler ein offensichtlich nicht passende Kabel schickte, konnte ich das Problem durch entfernen des Metal-Ringes am Stecker beheben.
    Kann gut sein, dass ich dadurch den Schirm nicht angeschlossen habe, aber der Aux-Anschluss braucht das auch nicht. Konnte dafür aber noch bisschen Rabatt vom Händler rausholen.



    Die Konstruktion ist eher temporär und eine Notlösung. Zum einen kann man den integrierten EQ des Radios im TV-Modus nicht nutzen, dann leuchtet der Bildschirm die ganze Zeit ohne Informationen anzuzeigen und ich möchte den Getränkehalter eigentlich dann auch für Getränke benutzen. :rolleyes:

  • Ich hätte es ahnen können, ich habe mich hier ewig nicht blicken lassen. Daher ein kurzes Update:


    Mein guter lebt trotz mehrerer Notwendiger Operationen noch und wird sich hoffentlich nicht unerwartet mit einem kapitalen Schaden verabschieden.


    Für das Geld, dass ich mittlerweile investiert habe, hätte ich mir jedoch auch einen solideren A6 mit weniger Kilometern gönnen können. Aber sowas nennt man wohl Lehrgeld und vielleicht auch bisschen Größenwahn, sich als Azubi einen A6 zu holen. Mein vorheriger A3 hat in drei Jahren nur eine außerplanmäßige Reparatur gehabt und nun habe ich jeden zweiten Monat eine neue Baustelle. Aber ich werde nicht aufgeben...


    Also kurze Zusammenfassung was alles gemacht wurde nur damit er fahrtüchtig bleibt
    - Generator
    - Getriebeölwechsel
    - Getriebeölkühler
    - Antriebswellengelenk links Radseitig
    - Ventildeckeldichtung Beifahrerseite
    - Dichtungen der Einspritzdüsen amateurhaft mit Dichtmasse abgedichtet
    - Bremse vorne komplett
    - Querlenker oben linke Seite
    - Kühlmittelthemperatursensor
    - Kühlerdeckel
    - Ansaugluftschlauch vor dem Turbo


    Da ich im September zur Hauptuntersuchung muss, werden noch einige Sachen mehr fällig...


    - Anlasser(brauche im Schnitt 10 Minuten zum starten, da er nur selten einspurt)
    - Ölverlust lokalisieren
    - Scheinwerfer polieren


    Trotz Arbeitsplatz in der Werkstatt muss ich wohl alles bei mir auf der Straße erledigen, da ich sonst dafür Urlaub nehmen muss-.-


    Als ob das nicht genug wäre ist der Dichtring des Kühlmitteltemperatursensors natürlich kaputt gegangen, als ich das Auto im Parkverbot bei mir um die Ecke stehen hatte. Selbstverständlich hat direkt jemand die Feuerwehr zum Abstreuen gerufen.... Hätte es ja weg gemacht, wenn ich es gesehen hätte.


    Soviel erstmal dazu, schönen Tag noch an alle! :thumbup:

  • Geld verdienen mit likes
  • Na das mit der Feuerwehr und Bindemittel ist ja ärgerlich. Hoffen wir mal das da keine höhere Rechnung kommt. :huh:
    Ansonst solltest du sicher mit dein A6 noch Freude haben. Denke mal wenn die Scheinwerfer poliert sind steht er doch soweit noch ganz gut da für sein BJ :|


    LG

  • Das letzte Wochenende war endlich mal wieder verfügbar, um einiges abzuarbeiten, dass auf meiner Liste stand.


    Prio hatte natürlich der Anlasser, damit ich jederzeit wieder fahren könnte, wenn ich wollte. Mittlerweile steht der Hobel schon 8 Tage auf Böcken und alles wird mit dem Rad erledigt.
    Beim Ausbau des Starters war auch schnell klar, wieso er versagte. Das Kühlwasser, dass auch die Feuerwehr auf den Plan rief, ist zum größten Teil über den Anlasser gelaufen und entsprechend sah dieser aus. Hoffe im Bild unten ist es gut zu erkennen.
    Zum Ausbau: Obwohl ich zugriff auf ELSA Win habe, war es ein ziemlicher Krampf. Wie es scheint sind die Anleitungen nur für Mechaniker mit spindeldürren Armen, die trotzdem die Kraft eines Weltmeisters im Armdrücken besitzen :thumbdown:


    Des weiteren wurden meine Scheinwerfer mehr oder weniger wieder aufbereitet. Leider taugte die Politur nur bedingt. Das Ergebnis ist jedoch schon Welten vom vorherigen Zustand entfernt.


    Bei der suche nach dem Ölverlust konnte ich es nur bedingt eingrenzen. Sobald der Motor läuft, bildet sich ein Rinnsal, dass den Ölkühler hinunter läuft. Da der "Deckel" des Ölkühlers bereits mit Dichtmasse semi-professionell eingeklebt ist, denke ich mal, dass auf der anderen Seite die Dichtung hin ist, solange da wirklich eine ist.
    Möglicherweise hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?


    Zu guter letzt habe ich beim Bewegen der Front in die Service Stellung festgestellt, dass mein Zahnriemen beschädigt ist.... :wacko:
    Eigentlich wären es noch 30tkm bis zum Wechsel, aber so in den Urlaub... ich denke eher nicht.


    Wie immer bei meinen Gebrauchten, findet man meist noch einige defekte oder nicht richtig reparierte Sachen, von einer Werkstatt oder einem Vorbesitzer.
    z.B:
    - Distanzhülse der Zahnriemenabdeckung weggelassen und viel zu fest geschraubt -> Zahnriemen hat einen bleibenden Eindruck in der Abdeckung hinterlassen


    Aber ich bin mittlerweile zuversichtlich, dass der Wagen nicht so bald den Geist aufgeben wird. Daher beiße ich auch gerne in den sauren Apfel und bezahle noch das Zahnriemenkit - immerhin hab ich ja nur Materialkosten.


    Grüße gehen raus:)

  • Geld verdienen mit likes
  • Kaum schreibe ich im letzten Beitrag, dass ich glaube, dass der Wagen nicht so bald den Geist aufgibt, startet er nicht mehr.
    Seit nun ca. 2 Monaten steht er unbewegt auf dem Parkplatz und mittlerweile bin ich ziemlich sicher, dass es an der VEP liegt.
    Eine spezifischere Diagnose, was genau in der VEP nicht funktioniert, konnte ich bisher nicht stellen, werde ich wohl auch nicht mehr durchführen.
    Auf gut Glück werde ich am Sonntag eines der bekannteren Probleme "beheben".
    Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, verabschiedet sich nämlich häufig ein Transistor im Steuergerät, sodass die Pumpe danach die Funktion einstellt.


    Zu den Symptomen noch:
    - keiner der Zylinder "zündet" beim starten
    - Kraftstoffversorgung ist bis zur Pumpe in Ordnung
    - Luftversorgung soweit auch
    - Versagen der Motormechanik ausgeschlossen, da es plötzlich kam und auf allen Zylindern und der Zahnriemen grade 2000km alt ist und korrekt eingestellt.
    - Diesel kommt aus den Einspritzleitungen, jedoch mit viel zu wenig Druck. Laut Bosch bei Vollgas(Gaspedal am Anschlag) bis zu 1800bar, minimal 600-800 bar.


    Nach der versuchten Reparatur, werde ich nochmal ein Ergebnis hier posten und dann das Auto verkaufen, da es ein Fass ohne Boden scheint. Schade drum, aber das Risiko ist mir mittlerweile zu groß.


    Viele Grüße

Comments

  • Guten Tag Zusammen habe mir gestern einen Gebrauchten Audi A6 2.5 V6 TDI 163ps gekauft. (190.000km)

    Ich bin über Landstraßen gefahren Autobahn 140 kmh wahr alles inordung, als ich schneller fuhr zwischen 160-180kmh und gebremst habe hatt das ganze Auto vibriert bin total erschrocken es hielt bis 80kmh an dann wahr es weg. Ich weiß leider nicht woran das gelegen wahr. Ist mein 1 Audi was ich fahre und kenne mich nicht so aus kann da jemand helfen?

    MFG andre

    • Wenn er beim bremsen angefangen hat zu vibrieren dann liegt es mit hoher wahrscheinlichkeit an den Bremsenscheiben/Klötze !!

    • Hallo zusammen, ja das kann ich bestätigen, hab mir auch Anfang Dezember meinen A6 geholt, hatte ständig dieses vibrieren. Nun habe ich an der Vorderachse die Scheiben und Klötze tauschen lassen und es ist entlich Ruhe. MfG

    • Vielen Dank für die Antworten bei mir wahren es auch die vorderen Bremsen und mein Antriebswellengelenk rechts aussen wahr defekt