Kaufberatung S6 4G

  • Hallo Gemeinde,


    ich fahre derzeit einen A6 4F mit 3.0TFSI, möchte aber demnächst auf etwas "größeres" Umsteigen.


    Die Wahl ist eigentlich schon gefallen auf den S6 4G Vorfacelift. Gibt es hier jemand mit Erfahrung dazu vorallem zum Motor u. Getriebe?


    Kann selbst schrauben und von daher ist der Unterhalt "Nebensache". Auch wird der gute dann wie meine 3.0TFSI gutes 0W40 bekommen und das alle 10Tkm,
    sowie Getriebeölspühlung usw....
    Vom S6 ließt man aber leider nicht ganz so viel und von da her wären Erfahrungen sehr interessant. Vorallem wenn jemand auch Erfahrungen zum 3.0TFSI ider 3.0BiTDI hat.


    Besten Dank

  • Threat ist 3 Wochen alt aber ich antworte trotzdem mal :-P


    Ich fahre den S6 $G Facelift hab mir den letztes Jahr im Juni gekauft


    ich kann jetzt nix zum Pre-Facelift Motor und Getriebe sagen aber es wird sich vermutlich nicht sonderlich stark vom Facelift Modell unterscheiden. Ich hatte vorher den 3.0 BiTDI und daher kann ich dir ein paar Erfahrungswerte aufzählen :-)


    Leistungstechnisch keine Frage der S6 rennt wie sau. Mein BiTDI war gechippt und hatte fast 400 PS mit über 800NM aber der 4 Liter Motor mit "nur 60" PS mehr und über 200 NM weniger ist einfach ne Liga höher.
    Hab mir ne performance Box gekauft gehabt und bin selbst folgende werte gefahren:


    3.0 BiTDI gechippt ~390 PS 800 NM
    0 - 100 = 5,1 Sekunden
    100 - 200 = 14,9 Sekunden


    S6 450 PS
    0-100 = 4,2 Sekunden
    100-200 = 10,7 Sekunden


    Der Große Knackpunkt die Kosten :-) Die sind nicht ganz so nebensächlich


    Spritverbrauch BITDI 9,2 l/100km Diesel gemessen auf 107000 km in 2,5 Jahren (Ich sitze im Jahr durchschnittlich 575 Stunden im Auto8|
    100 km kosten ~10,21 € an Sprit


    Spritverbauch S6 16,2 l/100km Super Plus gemessen auf 20334 km in 9 Monaten
    100 km kosten ~22,19 € an Sprit



    ich habe quasi auf 100 km mehr als die doppelten Spritkosten bei fast gleicher Fahrweise ... der Biturbo hat durch das chippen erst bei 270 dicht gemacht konnte also schneller fahren! Will garnicht wissen was der s6 bei solchen geschwindigkeiten nimmt! Nur mal so wenn ich nachts ne lange strecke fahre wo frei ist da sind 30l/100km nix! Berlin --> Fürth = 2x Tanken!


    Der Ölwechsel:
    ich habe zum Glück den auch mit Werkstattvertrag genommen, die kosten sind bei mir pauschalisiert .... hier nur mal so ein paar Sachen die mir aufgefallen sind:
    Motoröl= 8,4 Liter (alle 10k km würde bei mir bedeuten, dass ich im Jahr 30 Liter vom besten Öl bräuchte^^)
    Werkstattpreise sind höher nur weil es ein S Modell ist


    Versicherung:
    Frag mal bei deiner Versicherung an was sone Kiste kostet du wirst dich erschrecken Mein Versicherungsfutzi begann den Satz mit "Herr .... sitzen Sie?" :-)


    Mein Fazit nach 9 Monate S& und 2,5 Jahre BiTDI


    Wer es sich leisten kann und die wirklich erheblichen Mehrkosten auf sich nimmt wird mit dem S6 richtig spass haben. Die Audi Sportabgasanlage (nicht die akrapovich) reicht mir völlig aus. Nach ca 10k km war die richtig frei gebrannt und man hat einen schönen V8 Sound. Das "Knallen" wenn man vom Gas geht haben die sehr gut hinbekommen .... ich liebe die Geräuschkulisse und fahre immer noch sehr oft ohne Radio! Vor allem in Tunneln xD Der S6 rennt los und drückt einen auch bei Geschwindigkeiten über 200 noch in den sitz...einziger wermutstropfen die 250 sind viel zu schnell erreicht!


    Vom Kopf her war der Biturbo das sinnvollere Auto ... gechippt hat er sich auch sehr geil gefahren und mit echten 270 hat man viele hinter sich gelassen die bei 250 gestoppt haben :-P Und Preis Leistungs technisch ist das mein klarer sieger ... ich hatte mir noch nen soundGateway eingebaut um das serienmäßige Soundmodul anpassen und lauter drehen zu können .... auch wenn ich jetzt weiß wie richtiger V8 Sound klingen kann war das auch ok :-)


    Der S6 hat aktuell ein Ölverbrauch von ~ 1 Liter auf 10k km beim Biturbo musste ich nie was nachkippen. wobei die Ölwechselinterwalle beim biturbo länger waren ...der s6 ging jetzt mit 20k km das erste mal in die Werkstatt


    Beim S6 habe ich aktuell das Pfeifproblem bei hohen Geschwindigkeiten --> Türgummis wurden schon gewechselt was aber nicht zum Erfolg führte
    Der BiTurbo hatte nie irgendwelche Probleme und war nur zur Wartung beim freundlichen

  • Vielen Dank für deinen Ausführlichen und für mich sehr interessanten Bericht!!!!! Danke!


    Das was du aufzählst habe so auch erwartet. Bis auf deinen Verbrauch beim S6. Der hat mich jetzt schon etwas erschreckt.
    Jetzt frage ich mich ob du einfach öfter mal Gas gibst oder ob du ihn eher schiebst (jeder empfindet das natürlich anders).


    Die Beschleunigungswerte des BiTDI finde ich ordentlich aber wären schon ein Rückschritt für mich.
    Ich fahre jetzt:
    0-100: 4,8sek
    100-200: 11,0-11,3


    Die hohen Versicherungskosten habe ich auch schon am Schirm, aber der Spritverbrauch ist doch enorm (vorallem bei 30l/100km)

  • Geld verdienen mit likes
  • Moin,
    wenn du schreibst du wechselst alle 10Mm dein Öl, gehe ich mal davon aus, dass das auch ca. deiner Jahreslaufleistung entspricht, von daher würde ich nicht unbedingt zum Diesel greifen. Auf der Kurzstrecke schläft dir der BiTDI ein und du wirst mehr Probleme als Freude daran haben. Die Spritkosten fallen natürlich auch nicht so stark ins Gewicht, wenn man nicht so viel fährt.
    Wenn du natürlich vornehmlich auf der Autobahn unterwegs bist und das mehr als 100km am Stück, nimm den TDI.


    Gruß

  • man kauft sich kein V8 um nicht Gas zu geben ;-) Ich habe ehrlich gesagt schon für den Klang fast immer S drin ... 30 Liter nur wenn du High speed fährst also dauerhaft 240+ ... bei dem Normalen Autobahn Wahnsin mit spass beim fahren (s und immer der erste sein) habe ich so 18-24 Liter verbrauch durchschnittlich ... wie gesagt ich habe das Auto nicht zum Spritsparen, hatte aber auch nicht mit solchen verbrauch gerechnet...wenn man so danach googelt schreiben die meisten ~13L .... da fährste aber max 150 und hast den eco modus an (wieso kaufe ich mir nen V8 um den eco Modus an zu machen?) .... zum vergleich der Biturbo kam bei langen Strecken mit viel 250km/h+ auf ~13-15 Liter ... mehr hatte ich nie gesehen und zwischen Diesel und Super Plus liegen ja auch schon nen paar Cent ;-)



    Du fährst aktuell nen 3er oder? M3 bei den werten oder? du darfst nicht vergessen der A6/s6 ist deutlich größer und auch schwerer ....der s6 wiegt über 2 Tonnen und der biturbo hatte glaub 1,8 drauf das sowieso was anders als nen kleiner agieler ...wobei ich das Sportdifferntial und die dynamik Lenkung irgendwie mag


    Die Biturbo Preise fallen auch grade weil keiner mehr nen Diesel will^^ hab grad gesehen, das mein alter immer noch beim Händler steht (Audi A6 S LINE NAVI BOSE ACC XENON - Autohaus Liebsch ) wenn mann überlegt das Auto wurde 2 Jahre und 9 Monate gefahren (steht seit Juni beim Händler) und hatte nen Listenneupreis von 80k ... seit Juni letzten Jahres ist der Preis von 35k auf 29k gesunken ... mich wunderst nur das nicht drin steht dass der bei MTM war und mit 384PS zugelassen ist

  • Ich fahre aktuell den A6 4F 3.0TFSI mit Software auf ca. 390PS.


    Jährlich fahre ich ca. 15TKM. Ich wechsle alle 10TKM weil ich es selber machen kann und ich dem Motor was gutes tue damit und die 35€ für einen Ölwechsel kann ich verschmerzen :)


    Grundsätzlich wäre ein Benziner auch in Zukunft Sinnvoller für mich aber da die TDI momentan fallen und ich mir wegen der ganzen Fahrverbote Thematik keinen Stress mache wäre das momentan lukrativ...


    Danke schonmal für deinen Bericht!

  • Geld verdienen mit likes
  • Habe schon länger mit einem Audi S6 4G Avant geliebäugelt und gestern spontan nach einer Probefahrt zugeschlagen. Nun warte ich noch auf den Brief, der abgelöst werden muss und werde solange meinen Audi A6 Avant 4F 2,0 TFSI weiterfahren bzw. ihn versuchen privat zu verkaufen ;)

  • Also ich liebäugle auch mit dem S6 4G, die werden ja langsam bezahlbar. Unterhalt finde ich geht, Steuern kann man sich anzeigen lassen und für die Versicherung würde ich bei Teilkasko und 150,- SB weniger als 800,- euro im Jahrt bei der Huk bezahlen das sind keine 50 euro mehr als ich derzeit für meinen 2002er 2,7T Avant bezahle.,
    Klar Bremsscheiben sind teuer aber wer schlau ist kauft sich einen S mit Keramik Bremsanlage schmeisst die raus, weil die Scheiben kann eh kein Mensch bezahlen und verbaut die normale oder die Stahl vom RS. Die Bremsen brauchen erstens nicht erst Betriebstemperatur um ordentlich zu Bremsen und sind zweitens im Unterhalt deutlich günstiger. Die Keramikanlage lässt sich zudem zu einem guten Kurs verkaufen, was sich gut in Felgen etc umsetzen lässt.
    Ich behaupte mal das der S6 zwar gut geht aber bei dem Gesamtgewicht immer noch kein Rennwagen ist und es kaum einen Unterschied macht ob da ne Keramik oder Stahlbremsanlage verbaut ist. Wer jetzt hier mit Leichtbau und Rotationsgewicht ect pp kommt der ist glaub mit dem Wagen ander falschen Adresse bei 2 Tonnen Lebendgewicht.

  • Fahre den S6 Avant nun seit nicht ganz 3 Monaten...das Teil macht wirklich Laune...Sound ist seit Tausch der versifften Auspuffanlage bei Friedrich Motorsport natürlich noch besser geworden. Denke wenn das Teil mal richtig freigebrannt ist reichts mir für die "Familienkutsche"...zum richtigen Knallen und Fauchen habe ich ja noch den rotzigen 5-Zylinder Ford Focus RS als Rennsemmel 8):whistle:


    Spritverbrauch im überwiegenden Kurzstreckenverkehr bei uns in der Stadt bewegt sich bei 25 Litern auf 100 km...aber das wusste ich vorher...der leichtere RS schluckt ja auch schon ca. 20 Liter...


    Werkstattbesuch hatte ich auch schon...Batterie war fast leer und Tankdeckeleinheit war defekt und ging nicht mehr auf...sehr lustig zur Rushhour bei der ARAL und du kriegst ihn ned auf...die Blicke...zu geil....8o


    Ging alles auf Garantie, da der Vorbesitzer eine Werksgarantie von 5 Jahren abgeschlossen hat.


    Anfang der Woche ging die Motorkontroll-Leuchte an...dies wird nun am Montag beim "Freundlichen" geklärt...auch die ständig leere Batterie, was aber wohl dem Kurzstreckenbetrieb geschuldet ist.


    Motoröl hat er auch schon nen Liter gewollt, nachdem im Display die Warnung anging. Vorbesitzer hatte 5W-30 drin...das fliegt raus...beim RS habe ich gute Erfahrungen mit dem Castrol Edge Titanium 0W-40 gemacht...das habe ich nun bei S6 auch aus meinem 5-Liter Kanister nachgefüllt....in Zukunft muss ich mal schauen, was am besten für den S6 ist....Soweit...so gut....Keep on racing :love:

  • Geld verdienen mit likes