DPF ich werd bald wahnsinnig


  • Audi A6, Typ 4F (04-11)
    Instandhaltung, Inspektion, Wartung
    Reparaturanleitung

    Servus zusammen.


    Pünktlich zu Heilig Abend hat mein DPF seinen Dienst quittiert.

    Aschebeladung maximal erreicht.

    Ich habe daraufhin im Zubehör einen neunen DPF gekauft und einbauen lassen.

    Kurz nach Abholung rußte er im Drehzahlbeeich bis ca. 1800 U/min.

    Leistung war ok.

    Kurz drauf ging die DPF Warnleuchte an.

    Da ich nicht m Stadtverkehr unterwegs war ging sie nach knapp 30 km wieder aus.

    Am nächsten Tag hab ich den Audi angemacht und es leuchtete die Vorglühanlage und MKL.

    Mein Dicker hatte gefühlte 45 PS und ging überhaupt nicht mehr.

    ADAC gerufen und Fehlerspeicher auslesen gelassen.

    DPF Aschebeladung Max

    Lambdasonde 1

    Gemisch zu fett

    Fehler gelöscht.

    Dann nur noch DPF Aschebeladung Max


    Neue Lambdasonde eingebaut.

    Wagen zum Freundlichen gebracht und DPF sowie Lambdasonde auf Null setzen gelassen.

    Auto wieder abgeholt.

    Rußt bis ca. 1800 U/min.

    DPF Leuchte ging wieder an. Ab auf die Autobahn und Regenerationsfahrt gemacht. Leuchte aus - Leistung satt und kein Ruß.

    Bis heute morgen.

    Nach rund 300 km rußte er wie ne alte Dampflock. Im Innern reicht es nach Dieselabgasen. Jetzt eben ging die DPF Leuchte wieder an.

    An der Tankstelle musste ich den Motor ausmachen. Nachdem er wieder gestartet wurde, war die Leuchte aus aber er stinkt nach Abgasen

    Hat jemand nen Tipp was da noch sein könnte.


    Die Leitungen zum DPF sind korrekt angeschlossen. Es ist nichts geklemmt oder gerissen. Hab ihn auf der Bühne gehabt und geschaut.

  • A6 3,0 TDI original ABT Umbau mit 200 KW

    MKB: ABA

  • Ist der DPF wirklich neu bzw. professionell gereinigt?

    Ist der neue DPF auch das gleiche Modell (Teilenummer)?

    Wurde der Differenzdruck-Sensor auch getauscht?

    Wurde auch wirklich die Aschebeladung zurückgesetzt oder nur der Fehlerspeicher?


    Bei meinem Dicken wurde der DPF in einer freien Werkstatt aus- und eingebaut und bei GreenTec in Berlin professionell gereinigt.

    Da die Werkstatt nur den Fehlerspeicher und nicht die Aschebeladung zurückgesetzt hat, habe ich dies dann in der heimischen Garage nachgeholt. Der Wagen war danach bzgl. Gasannahme und Temperament nicht mehr wieder zu erkennen...


    Gruß

    Jürgen

  • Geld verdienen mit likes
  • Hallo Jürgen,


    der DPF ist ein neues Zubehörteil.

    Der Drucksensor wurde nicht neu gemacht. Hab ich aber jetzt mal vorsorglich besorgt

    Sowohl die neuen Lambdasonde wie auch der DPF wurden zurückgesetzt.


    Seit der Zurücksetzung bin ich jetzt 600 km gefahren und in dieser Zeit ist die DPF Leuchte 4 mal angegangen!!!

    Jeweils ne Regenerationsfahrt gemacht.

    Laut VCDS ist kein Fehler drin.


    Was auffällig ist, ist ein starker Abgasgeruch im Innenraum.

    Heute haben wir mal intensiver nach ner möglichen Ursache gesucht. Dabei fiel eine Verrußung im Bereich des AGR / bzw am Kompensator auf.

    Ist es möglich, dass der Kompensator irgendwo undicht ist und der Motor deshalb zu fett läuft, was zur Folge hat, dass er ständig regenerieren will???


    Ein anderer Bekannter meinte, dass evtl das Sammelrohr verkokt wäre und er zu wenig Luft bekommen würde und infolgedessen auch zu fett laufen würde.


    Das AGR haben wir heute auch geprüft. Das funktioniert. Laut VCDS ist hier auch kein Fehler drin. Auch nicht was Sammelrohr.

Comments

  • Guten Tag Zusammen habe mir gestern einen Gebrauchten Audi A6 2.5 V6 TDI 163ps gekauft. (190.000km)

    Ich bin über Landstraßen gefahren Autobahn 140 kmh wahr alles inordung, als ich schneller fuhr zwischen 160-180kmh und gebremst habe hatt das ganze Auto vibriert bin total erschrocken es hielt bis 80kmh an dann wahr es weg. Ich weiß leider nicht woran das gelegen wahr. Ist mein 1 Audi was ich fahre und kenne mich nicht so aus kann da jemand helfen?

    MFG andre

    • Wenn er beim bremsen angefangen hat zu vibrieren dann liegt es mit hoher wahrscheinlichkeit an den Bremsenscheiben/Klötze !!

    • Hallo zusammen, ja das kann ich bestätigen, hab mir auch Anfang Dezember meinen A6 geholt, hatte ständig dieses vibrieren. Nun habe ich an der Vorderachse die Scheiben und Klötze tauschen lassen und es ist entlich Ruhe. MfG

    • Vielen Dank für die Antworten bei mir wahren es auch die vorderen Bremsen und mein Antriebswellengelenk rechts aussen wahr defekt