Posts by ThomasG

    FS = Fehlerspeicher


    (3) wenn die Rückfahrleuchten beim R-Gang leuchten, aber das MMI nicht umschaltet, wird auch was dazu im FS stehen. Hast du vorne PDC? Bzw. die Taste in der mittelkonsole? Wenn ja, tut sich da was beim drücken?

    Also A und O ist der Fehlerspeicher! Da musst du halt mal suchen oder eben neu auslesen lassen. Such mal nach jemanden mit VCDS.


    (2) bekanntes Problem, da sind die Microschalter im Schloss hin. Gibt gute Anleitungen, such mal bei Youtube. Sonst halt neues Schloss.

    (3)leuchten denn die Rückfahrscheinwerfer wenn du R einlegst? Wenn nicht, dann ist der Rückfahrschalter am Getriebe defekt. Steht aber auch alles im FS!

    (4) Durch die Vollbremsung sind die Scheiben verzogen. Einmal neu...

    ...oder bei extremen Hifi-Ausbauten.


    Varta Silver Dynamic 110 AH, ist das größte was reinpasst. Kostet auch nur fast die Hälfte der 105er AGM Varta.


    Und wenn man im normalen Betrieb diese nicht voll aufladen kann, gleich noch nen Intelligentes Ladegerät kaufen, da hat man viel Freude damit. Ich hab in meinem 2007er erst die zweite Batterie drin.

    Das Problem kommt von der AHK. Sobald da eine Störung vorliegt, geht das AAS automatisch in den Anhängermodus und die Stufen sind ausgegraut. PDC dürfte aber normal funktionieren?!


    Mit dem Motortausch hat das nix zu tun, die Verkabelung der AHK ist NUR im Kofferraum. Check die Sicherungen durch, da wird eine gekommen sein...

    Hallo, danke dass du meinen alten Thread rauskramst :)


    Also neben der Codierung den Schalter für die Türpappe mit Tankdeckel und Heckklappe. Dann den ZV-Motor und den Rahmen mit der Klappe.


    Ich habe bisher den Umbau nicht gemacht, da der Rahmen mit der Klappe beim Ausbau an ein paar Stellen zerstört wird. Leider ist mein US-Rahmen gebraucht, also auch dort kaputt. Ich habe mich nicht weiter mit beschäftigt, wegen anderen Projekten.


    Wenn du Interesse an den Teilen hast, ich würde die auch verkaufen.

    Jo, mir ist auch schon während einer etwas flotteren Fahrt (musste zum Feuerwehreinsatz) in ner Kurve der Servoschlauch zwischen Behälter und Pumpe durchgeknallt...


    Lustig war der Abschlepper, der den Dicken fast nicht per Kran aufgeladen bekommen hat...


    Neuen Schlauch, neues Servoöl und ne gründliche Motorwäsche und alles tutti...

    Wenn es die Dämpfer nicht sind, check mal die Verbindung Motor zum Scharnier. Oft sind da die Schrauben locker, dann fährt der Motor erst "ins leere" bis die Verzahnung greift und dann rutscht die Kupplung durch (Heckklappe geht ein Stück hoch und fällt dann wieder runter).
    Geht denn die Heckklappe bei laufendem Motor ohne Probleme auf? Wenn die Heckklappe ohne laufenden Motor Probleme macht, könnte das auch auf eine sterbende Batterie hindeuten (BEM schaltet ab).
    Weitere Problemstellen: Zuziehhilfe oder Heckklappenschoss spinnt rum, somit weiß der Motor nicht, ob die Klappe auf oder zu ist und der Motor geht aus, weil er denkt, dass die Klappe zu ist.


    Bei den Dämpfern dran denken, gibt 2 unterschiedliche Stärken, 650N für die normale, 550N für die elektrische Heckklappe.

    Jein, ist aber wahrscheinlich nur gerade etwas viel, was stirbt :/ Aber bei dem A6 weiß ich woran ich bin, für nen anderen Hobel reicht aber gerade weder Zeit (zum suchen) noch Geld (Hausbau)...


    Ja, der Meister war auch ein wenig erstaunt. Als wir eingangs so geredet hatten, meinte er noch, ne BEDI-Reinigung macht bei der Laufleistung keinen Sinn, er würde da lieber die Sitze neu ausschleifen+neue Ventile empfehlen, damits auch wieder richtig gut wird.
    Als dann die Brücke runter war, sagte er, dass er überrascht war, wie gut das eigentlich ausschaut. Hätte er nicht so erwartet.

    Hallo,


    also die Stellmotoren waren i.O.


    Es geht in eine andere Richtung, defekte Einspritzventile. Bei einer AB-Fahrt ist eine komplett ausgestiegen. Fehler war Zündaussetzer. Zündspule und Zündkerze i.O., ebenso die Kompression.


    Alle 8 Einspritzventile eingeschickt, die vom betreffenden Zylinder war defekt, 4 weitere kurz vorm Sterben (könnte mich jetzt noch Ärgern, warum ich nicht gleich alle neu gemacht habe, jetzt spinnt ein anderes rum). Die mache ich jetzt auch noch neu.


    Im übrigen sehen die Einlasskanäle für 325tkm sehr gut aus, hatte gedacht, dass die mehr verkrustet sind.

    Hi,


    ja, der 4.2 FSI ist wirklich ein seltener seiner Art...leider, gerade wenn man sich mit Problemen rumärgern muss.


    Ich hab noch ne originale RS6 Anlage in der Garage, inkl. Adaptern. Wollte ich eigentlich bei meinem verbauen, aber das Projekt ist quasi erstmal tot, und bevor der noch mal 5 Jahre rumliegt....

    Hallo,


    habe das Problem schon länger, allerdings auch immer mal was anderes zwischendurch (u.a. gerade neue Kerzen und Zündspulen), aber ich will endlich dieses Thema abschließen. Ich habe zwar versucht zu suchen, aber irgendwie weiß ich selber nicht so wirklich nach was ich suchen könnte.


    2007er 4.2 FSI V8 mit mittlerweile 318tkm auf der Uhr. Der ist immer wie wild auf 275 gerannt, dann war Ruhe, aber laut DZM war noch genug Luft. Mittlerweile hab ich ab ca. 200 ne lahme Krücke, der nach ner Ewigkeit vielleicht noch so bis 230-240 klettert und dann ist Ende Gelände. Zwischendrin jedoch immer mal "Aussetzer", wie wenn von hinten jemand festhält, dann gehts wieder, dann wieder nicht. Außer dass ich halt nicht auf Geschwindigkeit komme...


    Hatte gehofft, dass ich mit den neuen Kerzen und Zündspulen das auch mit erledigen konnte, war aber nicht so. Motor ist mechanisch gesehen i.O., Kompression, Zündung, selbst mitn Endoskop mal reingeschaut, alles o.k.


    Hat jemand hier ne Idee, wo ich weiter suchen kann?