Posts by ThomasG

    Hi,


    ich mache das einzig allein an deiner Aussage fest (Batterie schwach, nachladen und kurz darauf das gleiche)...


    Ich habe noch keine konkrete Erklärung zu den in VCDS hinterlegten Angaben gefunden, von daher ist das nur so zum schätzen. Ein richtiger Test wäre natürlich mit dem Säureheber die Dichte zu Messen!


    Der Regler der Lima ist ja schon quasi auf Ladeschlussspannung, denkt also die Batterie ist voll (Batteriezustand 100%). Die Batterie ist aber nur zu 54Ah voll. Beim Laden gingen aber im Leerlauf 17A in die Batterie, was bei der Ladeschlusspannung aber definitiv zu viel ist. Je voller die Batterie ist, desto weniger Strom fließt.

    Die wird bald am Ende sein...


    Wenn du ihr das Leben verlängern willst, prüfe mal mit nem Säureheber. Wenn die Werte etwa überall gleich sind reicht es dest. Wasser aufzufüllen und mit einem intelligenten Ladegerät zu laden.


    Oder du sparst dir die Arbeit und holst ne neue, die 110er Varta Silver Dynamic gibts für nen Hunni. BEM neu codieren und fertig. Wenn es noch die erste ist, hat die mit 11 Jahren gute Dienste verrichtet!

    Ahja. Offenbar bist du an jemanden geraten, der von der Materie (insbesonders der Unterschied von normalen und AGM-Batterien) offenbar nocht nicht viel gehört bzw. verstanden hat :P


    Bei meinem Freundlichen wurde mir seit 2012 erzählt, dass meine Batterie hin ist und ich eine neue benötige. Naja, hat aber dann noch 4 Jahre gehalten :D

    Was stimmt mit dem Lenkrad nicht? Das gab es ab 2010 mit zubestellen. Daran kann es nicht liegen.
    Was ist beim Navi falsch? Das ist ein FL und da ist es das große Navi was verbaut ist. Somit passt das schon. Luft hat er auch, sieht man an einem Bild.

    Beim 4F gabs das Zubehör-Sportlenkrad doch aber nur ohne S-Line Zeichen und komplett mit Glattleder. Das hier hat Glatt- und Lochleder und das S-Line Zeichen.


    Zum Navi. Es gab auch im FL ein 3G Basic mit Navi über ne DVD, war erkennbar das kein Joystick auf dem MMi-Rad war. Aber ich hab mir die Bilder nochmals in groß angesehen, ist nen Joystick drauf, also 3G High mit HDD-Navi.

    Nur so auf die schnelle...für nen Wald-und Wiesenhändler viel zu teuer.


    Fahrersitz ist durch, Lenkrad wurde auch was gebastelt, Front voller Steinschläge, nur 3G Basic, Scheckheft nur teilweise ausgefüllt und mehrfach im Ausland. Wäre mir zu heiß, zumal der mit Sicherheit für eine (bestimmt) nutzlose Garantie Kohle haben will...

    Die Zweitbatterie kam im A6 4F auf einen Geräteträger (inkl. Funkgerät usw.) und dieser wurde in der Reserveradmulde verbaut. Ich sehe es eigentlich auch so, dass nur dort Platz genug ist, eine Zweitbatterie zu verbauen. Durch das Media-Rack ist in der linken Seitenverkleidung kein Platz mehr (da wurde gerne früher eine kleinere Zweitbatterie verbaut). Dadurch entfällt natürlich ein vollwertiges Ersatzrad....


    Die LiMa muss halt auch ausreichend Bums haben, um eine so große Batterie zu laden...

    Hi,


    offenbar gehörst du zu den "wilden Campern"? :D


    Da du dich ja schon selbst gegen eine Zweitbatterie entschieden hast, ab dem FL macht man ja die Batteriecodierung im Diagnose-STG, da kann man auch ohne Sonderschutz-Fahrzeug-STG direkt eine Zweitbatterie codieren. Aber wie gesagt, hast du ja eh nicht vor. Außerdem müsstest du direkt 2 neue Batterien holen, welche zeitlich eng beiander gebaut wurden sind, zwecks Fertigungstoleranzen (insb. des Innenwiderstands)...


    Nochmal zum Platz. Die Breite ist eher weniger schlimm, insbesondere bei der Höhe wirst du locker 5cm mehr brauchen, in der Länge wirds mit den 10cm sehr knapp, Bodenleiste ist bestimmt anders. Das wichtige ist aber, bei den 150Ah sind wir ja im NFZ-Bereich, da kann es auch sein, dass der Plus-Pol nicht mehr "rechts" an der langen Seite, sondern neben dem Minus-Pol an der kurzen Seite ist. Kabellänge der Plusleitung wird bestimmt nicht reichen.


    Deine LiMa ist die 180er Bosch.


    Im SSP 268 gings wegen der wassergekühlten LiMa, dass hab ich verwechselt....


    Warum eine größere Batterie als 110Ah? Bedenke auch den Platz der Batterieaufnahme nach allen Seiten. Was für ne LiMa ist bei dir verbaut?


    Das Problem im allgemeinen ist, dass gesicherte Infos zum BEM nur spärlich zur Verfügung stehen. Selbst die näheren Infos zum BEM im SSP 268 (6L W12 Motor A8 Teil 2) sind ja nicht für bahre Münze zu nehmen, da das BEM vom A8 zum A6 nicht ganz identisch ist...

    Also das waren die alten Werte bei mir:


    Danach ab ich auf die neue 95 Ah (Nassbatterie?) mit den Werten von A6-Wiki codiert, das war im April letztes Jahr. Was soll ich jetzt am besten codieren, einen Wert von meinem alten Code einfach ändern und das dann einsetzen? Wenn ja, welchen?


    Gib einfach die Werte von deinem Bild ein (ist die 92Ah AGM), und in der Seriennummer vorne aus der 19 ne 20 um sicher zu gehen (weil ja die Seriennummer schon mal da war, es werden die Daten der letzten 3 Batterien gespeichert).


    Tia, da bin ich die falsche Adresse. Ich würde jetzt den von Thomas nehmen, wenn das ein AGM code ist.


    Kann man das denn nicht via ETKA herausfinden welche TN zu einer Nass und welche zu AGM gehört?


    Gruß


    Laut ETKA gibt es für AUDI A6 nach wie vor nur eine AGM, die 92Ah. Dafür ist wie oben die Teilenummer mit dem Index CE. Wenn man also zum Teiledienst geht, dem Kerl sagt man braucht fürn A6 ne AGM, gibts nur die. Für den Q7 gibts aber ne 105er AGM, da gibts (hoffentlich) ein BEM-Code drauf...


    Sollte ich das jetzt so lassen wie es ist, oder lieber die Codierung einer 92er AMG neu codieren?


    Wenn du eine AGM verbaut hast, würde ich auch AGM codieren. Die 3Ah kannste wie gesagt in Skat drücken...


    PS: ist es richtig, dass es quasi keine 110Ah AGM Batterien gibt, oder hab ich nur falsch geschaut?


    Es gibt 110Ah AGM, u.a. von Banner. Die sind aber eigentlich für USV/Notstrom/Solaranlagen und haben somit andere Pole. Von "NoName" Herstellern gibts wohl was fürs KFZ, aber da hast du eben wieder das Problem mit dem BEM-Code.

    Dann betreibe ich also seit 6 Jahren mein Handy mit WLAN oder wie? :D


    Es gab diverse Ausführungen der "FSE" beim A6. Ohne genau zu wissen, was beim TE verbaut ist, ist alles nur Raten ;)


    Ohne Bluetooth ohne Handyadapter
    Ohne Bluetooth mit Handyadapter
    Mit Bluetooth ohne Handyadapter ohne BT-Autotelefon
    Mit Bluetooth mit Handyadapter ohne BT-Autotelefon
    Mit Bluetooth ohne Handyadapter mit BT-Autotelefon
    Mit Bleutooth mit Handyadapter mit BT-Autotelefon

    Hallo Bratschlauch,


    wenn du den BEM-Code aus dem A6-Wiki genommen hast, der ist für eine Nassbatterie 95Ah. Die hat nämlich die Teilenummer 000 915 105 DK. Die 92Ah AGM hat die Teilenummer 000 915 105 CE.


    Offenbar gabs die Silver früher auch nicht als AGM-Batterie.


    Das Problem an der Sache, es gibt keine sicheren Infos darüber, ob der A6 bzw. der Laderegler stur ist, d.h. egal was für eine Batterie (Größe, Kapazität) nur eine Ladekennlinie hat, oder aber er anhand der Teilenummer die Ladekennlinie (gerade bei Nass- bzw. AGM-Batterien wichtig) anpasst!


    Das einzige was sicher ist, dass das BEM aus den Hersteller- und Seriennummerangaben nix über die Batterie rausfindet. Das macht er nur über die Teilenummer!